Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Gelmodellage – einfach zu schönen Nägeln

Gelmodellage – einfach zu schönen Nägeln

Wenn du Schwierigkeiten hast, auf natürliche Weise zu langen, schönen Nägeln zu kommen, ist eine professionelle Nagelmodellage die Chance für dich. In der Schweiz gibt es unzählige Nagelstudios – dort kannst du deine Nägel für ein einmaliges Ereignis modellieren lassen oder einfach, damit du auf lange Sicht präsentable Hände hast. Hier erfährst du, was genau eine Gelmodellage ist, welche verschiedene Arten von Nagelmodellagen es gibt, wie sie genau funktionieren und vieles mehr.

Was ist eine Gelmodellage?

Auf den Naturnagel werden mehrere Schichten Gel aufgetragen. Die einzelnen Gelschichten werden unter einer UV-Lampe ausgehärtet. Das Gel bildet zusammen mit dem Naturnagel eine elastische und stabile Verbindung, die Bewegungen problemlos standhält. Durch die Modellage können Nägel verstärkt oder verlängert werden. Dabei werden Deformationen der Naturnägel sowie etwaige Risse und Rillen kaschiert.

Das verwendete Gel besteht aus modellierfähigem Kunststoff, der unter dem UV-Licht aushärtet. Es gibt transparentes und farbiges Gel. Als erste und letzte Schicht wird normalerweise jeweils ein spezielles transparentes Gel aufgetragen. In der Zwischenschicht kann auch farbiges Gel verwendet werden. Das erspart das Lackieren der Nägel. Aber auch mit Nageltattoos, Strasssteinchen oder Nagelpiercings kann eine Nageldesignerin die verlängerten Nägel verschönern.

Welche verschiedene Arten von Modellagen der Nägel gibt es?

Neben der Gelmodellage gibt es noch die Acryltechnik und die Fiberglastechnik. Bei der Acryltechnik werden aus Acryl bestehende Kunstnägel mit einem Zweikomponentenacryl verklebt. Bei der Fiberglastechnik werden mit Resinkleber und Textilstreifen die gewünschten Nägel gestaltet. Diese Technik eignet sich auch hervorragend für die Reparatur von eingerissenen Naturnägeln.

Bei der Gelmodellage wird unterschieden zwischen:

  • Naturnagelverstärkung
  • Schablonenverlängerung
  • Tipverlängerung

Meistens werden die Fingernägel mit einer dieser Techniken verlängert oder verstärkt. Doch auch bei der Fusspflege spielt die Gelmodellage eine immer grössere Rolle.

Wie funktioniert eine Gelmodellage mit Schablonenverlängerung?

Bei der Schablonenverlängerung wird eine Schablone unter deinem Nagel befestigt. Das Gel wird danach auf deinen Naturnagel und auf die Schablone aufgetragen. Durch die UV-Geräte wird das Gel nach jeder Schicht ausgehärtet. Der Teil des Gelnagels auf der Schablone ist die Verlängerung deines eigenen Naturnagels. Nach dem Auftragen und Aushärten der verschiedenen Gelschichten wird die Schablone entfernt. Danach feilt die Nageldesignerin die Nägel in die gewünschte Form und Länge.

Was lange dauert eine Nagelmodellage mit Gel oder Acryl?

Der Einstieg zu dauerhaft schönen Nägeln mit der ersten Nagelmodellage dauert etwa zwei Stunden. Dabei spielt es keine Rolle, ob du deine Nägel mit der Acryl- oder mit der Geltechnik verlängern lässt. Beim regelmässigen Auffüllen der Nägel musst du etwa mit eineinhalb Stunden pro Sitzung rechnen. Hast du noch spezielle Design-Wünsche, die die Nageldesignerin noch erfüllen muss, kann es eine halbe Stunde länger dauern.

Die Geräte und das entsprechende Zubehör kannst du käuflich erwerben. Danach kannst du die Nägel nach einiger Übung auch zu Hause selber machen. Dabei musst du aber für die einzelnen Schritte mehr Zeit einplanen, da es schwieriger ist, die eigenen Nägel zu modellieren als die einer anderen Person.

Wie häufig muss eine Nagelmodellage gemacht werden?

Nachdem du das erste Mal deine Nägel hast modellieren lassen, musst du etwa alle vier Wochen deine Nägel nachbearbeiten lassen. Durch das natürliche Wachstum deiner Nägel entsteht eine Lücke zwischen deiner Nagelhaut und dem Kunstnagel. Diese Lücke ist nach etwa vier Wochen so gross, dass sie wieder mit Gel aufgefüllt werden muss.

Kann ich Kunstnägel nach einer Gelmodellage anders entfernen als mit Feilen?

Gelnägel entfernen zu lassen, gelingt am besten im Nagelstudio. Doch wenn du dafür keine Zeit hast, gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen kannst du die Nägel vorne mit einer Schere etwas kürzen. Die Oberfläche der Gelnägel solltest du nach Möglichkeit etwas abfeilen. Danach gehst du wie folgt vor:

  1. Du legst einen Wattebausch, getränkt mit Nagellackentferner mit Aceton, auf den Nagel.
  2. Wickle den Nagel mit Alufolie oder Frischhaltefolie ein.
  3. Nach etwa 15 Minuten solltest du den Gelnagel entfernen können. Ist das noch nicht möglich, wiederholst du das Ganze noch einmal.
  4. Nach dem Entfernen polierst du den Nagel mit einer Polierfeile und versiegelst ihn.

Eine Alternative sind eine spezielle Flüssigkeiten, die meist auch Aceton enthalten. Du kannst deine Finger mit den Gelnägeln darin baden. Das machst du solange, bis sich der grösste Teil des Gelnagels aufgelöst hat und du den Rest einfach entfernen kannst. Auch hier solltest du anschliessend deine Nägel polieren und versiegeln.

Nach einer Nagelmodellage sind deine Fingernägel etwas angegriffen. Denke daran, sie (inklusive der Nagelhaut) besonders gut zu pflegen.

Was muss ich nach einer Nagelmodellage beim Entfernen von Nagellack beachten?

Hast du auf deine verlängerten Nägel Nagellack aufgetragen und willst diesen entfernen, benutzt du Nagellackentferner ohne Aceton. Der Grund: Das Aceton im Nagellackentferner bewirkt, dass sich die Gelschicht deiner Nägel auflöst.

Der Nagelstudiovergleich für die Schweiz. Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Natürliche Gelnägel bieten Vor- und Nachteile

Besonders bei modernen Frauen liegt der natürliche Look stark im Trend. Statt dicker Schminke und grell lackierter Nägel finden ein dezentes Make-up und gepflegte Hände mit glänzenden Nägeln oftmals mehr Gefallen. Naturnägel lassen sich zwar polieren, trotzdem ist die Wirkung zeitlich begrenzt. Einen schöneren Glanz erzielen Gelnägel, die durch ihr natürliches Aussehen sehr beliebt sind – aber auch einige Nachteile haben.

Tüpfelnägel: Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten der unebenen Nagelplatten

Tüpfelnägel, auch als Grübchennägel bezeichnet, haben einen niedlichen Namen. Für die Betroffenen stellen sie jedoch eine unangenehme Belastung dar, denn dahinter verbirgt sich ein kosmetisches Problem der Fuss- und Fingernägel. Doch die Nagelveränderungen an der Nagelplatte können nicht nur optisch für Unmut sorgen, sondern auch auf andere gesundheitliche Probleme hinweisen. Besonders Personen mit Schuppenflechte leiden unter diesem Problem. Was hinter den Veränderungen der Nagelstruktur steckt, wie sie therapiert werden können und alle weiteren wichtigen Informationen zum Thema stellen wir dir hier vor.

French Nägel: Alles rund um die französische Maniküre

Dezente und feminine French Nails zählen zu den populärsten Nageldesigns aller Zeiten. Die Lieblingsmaniküre der Stars lässt Nägel immer gepflegt aussehen und passt zu jedem Outfit. Der Klassiker mit den weissen Spitzen sorgt jedoch auch für einen Hauch von Glamour. Ganz gleich, ob Businessmeeting, Abendgala oder am Strand, mit einer französischen Maniküre liegst du einfach immer im Trend. Doch warum ist die französische Maniküre so beliebt und wie lässt sich der Look selbst nachmachen? Diese und weitere Fragen beantworten wir dir in unserem folgenden Artikel.