Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Die Baby Nagelschere: Tipps und Infos rund um die Nagelpflege bei Babys

Die Baby Nagelschere: Tipps und Infos rund um die Nagelpflege bei Babys

Zur Babypflege gehört auch das regelmässige Schneiden der Finger- und Fussnägel. Für viele Eltern ist dies ein Thema, vor dem sie zurückschrecken, schliesslich sind die Hände und Füsse noch so winzig und die Angst ist gross, den Nachwuchs mit der Schere zu verletzen. Mit einer Baby Nagelschere ist die Nagelpflege aber gar nicht so schwer. Wir geben dir hilfreiche Informationen, worauf du beim Kauf einer Baby Nagelschere achten solltest. Ausserdem erfährst du, ab wann du mit dem Schneiden der Fingernägel beginnen kannst und wie lange die Nagelschere bestenfalls zum Einsatz kommt.

Was ist eine Baby Nagelschere und warum ist sie sinnvoll?

Bei einer Babyschere handelt es sich um eine Nagelschere, die speziell auf die Bedürfnisse der kleinen und noch sehr weichen Babynägel ausgerichtet ist. Sie zeichnet sich unter anderem durch abgerundete Spitzen, schmale Schneideblätter und scharfe Schneidekanten aus. Es ist sinnvoll, für die Nagelpflege eine spezielle Baby Nagelschere zu verwenden, um mögliche Verletzungen beim Nachwuchs zu vermeiden. Eine gute Babyschere bietet aber nicht nur Sicherheit, sondern lässt das Kürzen der Fingernägel zu einer schnellen und unkomplizierten Sache werden.

Ab wann kann ich meinem Kind mit einer Baby Nagelschere die Fingernägel schneiden?

Babys kommen bereits mit ausgewachsenen Finger- und Fussnägeln auf die Welt. Nicht selten sind diese sogar bereits so lang, dass Eltern schnell in Versuchung kommen, diese direkt kürzen zu wollen. Davon wird allerdings abgeraten. Da der Übergang zwischen Nagel und Nagelhaut noch nicht eindeutig erkennbar ist, kommt es schnell zu Verletzungen. In der Regel brechen die weichen Nägel ohnehin von alleine ab. Zum Schutz kannst du deinem Baby ansonsten auch dünne Babysöckchen überstülpen, damit es sich nicht verletzt. Erstmalig kommt die Baby Nagelschere im Alter zwischen vier bis etwa acht Wochen zum Einsatz. Wichtig ist das regelmässige Kürzen der Nägel jetzt auch, damit es nicht zu unbeabsichtigten Kratzwunden durch zu lange Fingernägel kommt.

Wie lange kann ich eine Baby Nagelschere verwenden?

Wie der Name bereits sagt, ist eine Baby Nagelschere speziell für die Nägel von Babys bis zum Alter von etwa 12 bis 18 Monaten konzipiert. Es ist aber problemlos möglich, vor allem bei einer qualitativ hochwertigen Baby Nagelschere, auch Kleinkindern mit einer Baby Nagelschere Finger- und Fussnägel zu schneiden. Grundsätzlich spricht nichts dagegen, die Baby Nagelschere darüber hinaus auch bei älteren Kindern noch zu verwenden. Sinnvoll ist sie, solange die Nägel noch relativ weich sind.

Worauf sollte ich ausser auf die abgerundete Spitze beim Kauf der Produkte beachten?

Das Angebot an Baby Nagelscheren auf dem Markt ist gross, sodass die Wahl schwer fällt. Beim Kauf der optimalen Babyschere sollten Eltern auf folgende Eigenschaften achten:

  • eine hochwertige Verarbeitung, die sich häufig auch im Preis niederschlägt
  • abgerundete Schneidkanten ohne Spitzen
  • ein Material, das nicht rostet und im besten Fall frei von Nickel ist, zum Beispiel Edelstahl
  • eine einfache Handhabung (zum Beispiel für Linkshänder geeignet)
  • eine ergonomische Form und ein rutschfester Griff
  • Schneideblätter, die scharf sind, um die Nägel sauber abschneiden zu können
  • eine möglichst schmale Schneidefläche

Tipp: Bei einer Baby Nagelschere lohnt es sich, auf Prüfzeichen, die eine ausreichende Qualität und Sicherheit gewährleisten, zu achten. Eine Nagelschere kann einzeln, häufig aber auch in einem Babyset gekauft werden, in dem weiteres Zubehör rund um die Babypflege enthalten ist.

Was sollten Eltern beim Schneiden der Fingernägel ihrer Babys beachten?

Da die Nägel deines Babys noch vergleichsweise weich sind, ist das Schneiden unkompliziert. Wichtig ist jedoch, dass der Nachwuchs auch „mitspielt“. Zappelt das Kind herum, passiert es schnell, dass die Baby Nagelschere abrutscht und du beispielsweise seine Fingerkuppe verletzt. Ausserdem ist es möglich, dass das Kleinkind dies als negatives Erlebnis abspeichert, was das Nagelschneiden künftig erschweren könnte. Passe deshalb eine Zeit ab, in der das Baby entspannt ist. In den ersten Monaten kannst du ihm ohne Weiteres auch im Schlaf die Fingernägel kürzen. Während der Prozedur hältst du die Hand des Babys sanft, aber bestimmt fest. Schneide die Nägel dabei möglichst kurz und rund, so dass keine scharfen Kanten entstehen, an denen das Baby sich verletzt oder hängenbleibt.

Welche weiteren Tipps gibt es für die Nagelpflege bei kleinen Kindern?

Eine Baby Nagelschere ist ein Must-have für alle Eltern. Es lohnt sich dabei, nicht nur zuhause eine solche parat zu haben, sondern zusätzlich eine in der Wickeltasche zu verstauen. Bist du beispielsweise mit dem Auto unterwegs und ein Nagel bricht ab, kannst du diesen direkt schneiden und verhinderst Verletzungen.

Welche Alternativen gibt es zu einer Baby Nagelschere?

Um die Nägel bei Babys zu kürzen, wird von den meisten Eltern die Babyschere verwendet. Alternativ kannst du auch

  • eine Nagelfeile
  • einen Nagelknipser

kaufen. Auch diese sind als spezielle Babyprodukte erhältlich.

Der Nagelstudiovergleich für die Schweiz. Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Mit dem Nagelfräser zu schönen Nägeln

Schöne, gepflegte Hände und Nägel gelten als eine Art Visitenkarte. Und im Sommer finden selbst Fussnägel Beachtung, weil sie gerne etwas aufwendiger und augenfälliger gestaltet werden. Ob Maniküre oder Pediküre, ein Nagelfräser ist das technische Hilfsmittel, mit dem sich Nageloberflächen auf Hochglanz bringen lassen. Darüber hinaus sind die handlichen Geräte ideal, um die Basis für Nägel aus Acryl oder Gel zu schaffen. Verschiedene Aufsätze für den Nagelfräser ermöglichen facettenreiche Anwendungen. So kann der Nagel etwa für Strasssteine vorbereitet werden. Ebenso ist es möglich, verdickte oder eingewachsene Nägel mit dem Nagelfräser in eine beschwerdefreie Form zu bringen.

Onycholyse: Symptome, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Nagelablösungen

Der Begriff Onycholyse klingt nicht nur besorgniserregend, dahinter verbirgt sich auch eine nicht ganz unproblematische Art der Nagelveränderungen. Denn wenn die Nagelplatte sich vom Nagelbett ablöst, läuten die Alarmglocken und viele machen sich Sorgen, welche Ursachen dahinterstecken könnten. Doch wann sind Nagelablösungen wirklich ein Problem und was kannst du dagegen unternehmen? Diese und viele weitere wichtige Fragen zum Thema Onycholyse beantworten wir dir im nachfolgenden Artikel.

Nagelpilz erkennen – Symptome, Diagnose und optimale Behandlung

Mit einem Nagelpilz befallene Fuss- und Fingernägel sehen nicht nur unschön aus, sie können auch auf andere Teile des Körpers übergreifen und weitere Krankheiten verursachen. Möglichst früh einen Nagelpilz erkennen ist deshalb wichtig, um eine weitere Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Doch was ist Nagelpilz überhaupt? Bei dieser Erkrankung befallen zumeist mikroskopisch kleine Fadenpilze die Nägel an Händen und Füssen, auch Haut und Haare können betroffen sein. Die winzigen Parasiten ernähren sich von Keratin, dem Hauptbestandteil von Horn. Schätzungsweise 20 Prozent aller Menschen sind von Nagelpilz betroffen. An den folgenden Anzeichen kannst du den Nagelpilz erkennen.

Fingernagelpilz erkennen und behandeln

Schöne Nägel gehören zu einem gepflegten Äusseren unbedingt dazu. Umso ärgerlicher ist es, wenn du plötzlich an einem Fingernagelpilz leidest. Die Erkrankung sieht nicht nur unschön aus, sie erfordert auch eine langwierige Behandlung. Mit etwas Glück kannst du den Pilz aber auch mit Hausmitteln bekämpfen. Damit die Krankheit dich erst gar nicht trifft, achte auf eine umfassende Fuss- und Handpflege und halte die unten genannte hygienische Ratschläge ein.

Nagelbettverletzung – Ursachen, Symptome und Behandlung

Das Gewebe rund um die Finger- und Zehennägel kann sich sowohl durch Krankheitserreger schmerzhaft entzünden als auch durch einen Stoss oder eine Quetschung in Mitleidenschaft gezogen werden. Eine solche Verletzung sollte rasch mit entsprechenden Medikamenten behandelt werden, damit die Entzündung eingedämmt wird und abklingen kann. Die wichtigsten Informationen zu möglichen Ursachen, Symptomen und Behandlungsvarianten erhältst du hier.

Nagellackstift: Tipps und Informationen zur perfekten Maniküre

Warum gibt es dieses geniale Beauty-Tool eigentlich nicht schon viel länger? Schöne Nägel gehören einfach zu einem gepflegten Auftritt. Allerdings war das Auftragen von Nagellack bis vor kurzem noch mit nicht wenigen Schwierigkeiten verbunden. Du musst wirklich ein Profi im Nail-Styling sein, um als Rechtshänderin die Nägel der rechten Hand perfekt zu lackieren. Das Ergebnis lässt oft genug zu wünschen übrig. Mit einem Nagellackstift ist das Auftragen von Nagellack nicht nur viel einfacher – du kannst damit sogar tolle Muster auf deine Nägel malen.