Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Natürliche Gelnägel bieten Vor- und Nachteile

Natürliche Gelnägel bieten Vor- und Nachteile

Besonders bei modernen Frauen liegt der natürliche Look stark im Trend. Statt dicker Schminke und grell lackierter Nägel finden ein dezentes Make-up und gepflegte Hände mit glänzenden Nägeln oftmals mehr Gefallen. Naturnägel lassen sich zwar polieren, trotzdem ist die Wirkung zeitlich begrenzt. Einen schöneren Glanz erzielen Gelnägel, die durch ihr natürliches Aussehen sehr beliebt sind – aber auch einige Nachteile haben.

Welche Möglichkeiten mit Gel gibt es für die Fingernägel?

Um deine Fingernägel gepflegt und glänzend wie bei einer professionellen Nageldesignerin im Studio zu bekommen, kannst du entweder auf Nagellack, auf Kunstnägel oder auf die Nagelmodellage zurückgreifen. Letztere liegt im Trend und gehört für viele Frauen mittlerweile zur regelmässigen Maniküre dazu. Die Nägel wirken völlig natürlich, können gleichzeitig aber auch mit einem ansprechenden Nageldesign verschönert werden. Gelnägel entstehen durch eine spezielle Technik, bei der entweder UV-, Fiberglas- oder Acryllack auf der Nageloberfläche verteilt wird und anschliessend aushärtet. Das erzielt eine höhere Stabilität und Haltbarkeit. Danach kannst du die Fingernägel ganz normal modellieren, wobei es auch Tipps und Tricks gibt, um den Nagel länger und grösser erscheinen zu lassen. Auch kannst du in das flüssige Gel vor dem Aushärten Applikationen einarbeiten, wobei die Gestaltung vielseitig ist.

Was ist der Unterschied zwischen Acryl und Gel?

Unterschieden wird in Acrylnägel und in Gelnägel. Es gibt aber auch Gele, die mit Acryl gemischt und dann als Hybrid-Nagellack erhältlich sind. Wenn es um Kunstnägel geht, sind Nägel aus Acryl diejenigen, die du mit einem Kleber einfach auf den Naturnagel aufklebst. Auch normale Nagellacke enthalten Acryl, während in Nagelstudios oft Zweikomponentenacrylnägel verwendet werden. Die Haltbarkeit ist begrenzt. Gelnägel wiederum wirken natürlicher und sind gegenüber Acryl auch elastischer. Das Gel verschmilzt mit dem Fingernagel zu einer Einheit, was eine optimale Haftung garantiert. Zum Entfernen von Nägeln aus Acryl sind Lösungsstoffe notwendig. Gelnägel werden einfach abgefeilt oder mit Aceton behandelt.

Eignen sich Gelnägel zur Naturnagelverstärkung?

Gelnägel werden gerne zur Naturnagelverstärkung verwendet, gerade auch, wenn deine Fingernägel zu weich sind und ständig abbrechen. Die Gelschicht ermöglicht nicht nur mehr Stabilität, sondern schützt den Naturnagel auch vor allen äusseren Einflüssen. Selbst bei abgekauten, verfärbten oder verformten Nägeln ist die Nagelmodellage mit Gel möglich. Dadurch ist das eigentliche Problem zwar nicht behoben, jedoch lässt es sich optisch ein wenig kaschieren. Bei der Naturnagelverstärkung wird der Nagel lediglich verstärkt, in der Spitze jedoch nicht verlängert. Dies ist auch bei kurzen Fingernägeln möglich. Wenn du hingegen längere Nägel haben möchtest, kannst du dich für die Schablonen- oder Tip-Modellage entscheiden. Um brüchige Fingernägel mit Gel zu behandeln, verwendest du am besten Fiberglasgele. Diese enthalten beigemischte Glasfaserpartikel, die den Nagel stärken, optisch jedoch nicht zu sehen sind.

Welche Tipps gibt es für das Tragen von Gel- und Kunstnägeln?

Gelnägel sind zwar gegenüber Naturnägeln dennoch künstlich, jedoch wesentlich gesünder als Acryl und auch beständiger als der normale Nagel. Trotzdem haben Nagelgele eine andere Konsistenz als einfacher Nagellack. Daher wird Nagelgel oft mit einer UV-Lampe ausgehärtet, was den Trocknungsprozess stark beschleunigt. Gel wird dabei immer in drei Phasen und Schichten aufgetragen. Es handelt sich dabei um eine gesündere Alternative zu Acrylnägeln, die für alle Nagelarten geeignet ist. Nachteile weisen jedoch auch Gelnägel bei einem dauerhaften Tragen auf. Der Naturnagel wird mit der Zeit dünner und brüchiger und die Nagelhaut wird angegriffen. Auch bleibt das Problem, dass künstliche Nägel schwieriger zu reinigen sind und sich so Keime oder Bakterien ansammeln. Kann der Nagel nicht atmen oder ist unzureichend ausgehärtet, können schwerwiegendere Probleme entstehen. Das Gel hat zwar eine schützende Funktion, entzieht dem Naturnagel jedoch auch Sauerstoff. Entfernst du die Gelnägel wieder, benötigen deine Fingernägel einige Zeit, um sich zu erholen und die Keratinschicht wieder aufzubauen.

Welche kostengünstigen Alternativen gibt es zum Nagelstudio?

Du kannst das Gel für deine Gelnägel sehr leicht selbst anmischen und benötigst dafür nur das entsprechende Zubehör. Das Auftragen in drei Schritten erfordert etwas Übung, ist aber mit einer UV-Lampe zum Aushärten kein Problem. Zur Ausstattung gehören folgende Produkte:

  • Nagelfeilen
  • Buffer
  • Cleaner
  • LED- oder UV-Lampe
  • Nagelreiniger
  • Nagellackentferner
  • Pinsel
  • Nagelpflegemittel

Wie lange halten natürliche Gelnägel?

Gelnägel haben eine relativ lange Haltbarkeit und sind sehr stabil, gleichzeitig aber ausreichend elastisch. Trotzdem gibt es Situationen, in denen Gelnägel nicht halten und sich vom Naturnagel ablösen. Dieser Vorgang wird „Lifting“ genannt, was meistens durch Krankheitserreger und Bakterien ausgelöst wird. Auch eine Allergie kann dazu führen, dass sich Gelnägel lösen und vom Naturnagel abgestossen werden. Besonders schwangere Frauen haben mit einer Hormonumstellung zu kämpfen, die sich auch auf die Nägel und die Nagelstruktur auswirkt. Um die Haltbarkeit zu verbessern, kannst du den Gelnagel alle drei Wochen auffüllen. Stellst du jedoch eine Allergie fest, solltest du auf das Tragen von Gelnägeln verzichten.

Was sind die Vorteile von Gelnägeln?

Gelnägel haben den Vorteil gegenüber Acrylnägeln, dass sie natürlicher aussehen und dennoch glänzen. Im Vergleich zu Naturnägeln wiederum bieten Gelnägel ein gepflegteres Erscheinungsbild, sind fester und stabiler, besonders dann, wenn du UV-Gel benutzt. Damit bricht der Fingernagel nicht ständig ab und das Gel selbst sorgt für eine einheitliche und glänzende Schicht ohne Kratzer und Dellen. Gelnägel sind besonders für Menschen geeignet, die weiche oder brüchige Fingernägel haben. Dazu sind die kreativen Gestaltungsmöglichkeiten bei Gelnägeln sehr vielfältig.

Der Nagelstudiovergleich für die Schweiz. Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Glitzernägel – das passende Styling für den eleganten Auftritt

Glitzernägel faszinieren und liegen im Trend. Sie sind Eyecatcher, die die Blicke auf sich ziehen und dein Outfit durch spannende Effekte aufwerten. Du setzt damit zu besonderen Anlässen glamouröse Akzente. Ein Glitzernagel gehört zur gehobenen Kategorie der Nagelgestaltung: Deine gestylten Fingernägel entfalten ihre volle Wirkung nur, wenn sie exakt gearbeitet sind. Viele Produkte gibt es zwar schon für den privaten Gebrauch. Willst du sichergehen, solltest du aber der professionellen Arbeit eines Nagelstudios vertrauen: Sämtliches Zubehör ist dort vorhanden, Nagellacke in allen Farbtönen stehen bereit, Pailletten und Sticker werden gekonnt fixiert und das richtige Gel bringt deine Nägel nachhaltig zum Strahlen.

Hochzeitsnägel – faszinierend und einmalig

Der schönste Tag im Leben ist die eigene Hochzeit. Viele Frauen bereiten das Fest bereits über Jahre vor. Ideen und Tipps zur Gestaltung beziehen sich meist auf Dekoration, Location, das Outfit des Paares und die Hochzeitstorte. Besondere Highlights sind das Kleid der Braut, die Frisur, der Schmuck und das Make-up. Ein wichtiger Eyecatcher sind auch die Hände: Sie stehen im Rampenlicht, wenn das Paar die Ringe tauscht. In diesem Moment blicken alle ganz genau hin und auch danach möchte jeder die Eheringe bewundern. Die perfekte Gestaltung der Hochzeitsnägel unterstreicht die Bedeutung des Moments und die Schönheit der frischgebackenen Ehefrau.

Nagelverstärkung – Fingernägel in einem natürlichen Look

Viele Frauen wünschen sich schöne und gepflegte Fingernägel. Doch nicht immer sind die eigenen Nägel von Natur aus ansehnlich. Häufig müssen Frauen hier nachhelfen. Eine regelmässige Maniküre mit Nagellack kann für einen gepflegten Look sorgen. Sind die eigenen Fingernägel jedoch brüchig, weich und dünn, so hält Nagellack nicht besonders gut und die Nägel reissen bei Alltagstätigkeiten leicht ein. Heute gibt es jedoch zahlreiche Möglichkeiten, um der Natur etwas nachzuhelfen. Wünschst du dir eine professionelle Nagelverstärkung, bist du in einem Nagelstudio gut aufgehoben. Dort bekommst du zudem Tipps, wie du deine Nägel richtig pflegst.