Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Nagelhautentferner – Ein wichtiger Bestandteil jeder Maniküre

Nagelhautentferner – Ein wichtiger Bestandteil jeder Maniküre

Nagelhautentferner gehört zu jeder guten Nagelpflege dazu. Bevor du deine Nägel mit Nagellack lackierst, solltest du die Nagelhaut immer vorsichtig zurückschieben, jedoch niemals schneiden oder kürzen. Gerade beim Thema Nagelhaut herrscht oft eine grosse Unsicherheit. In diesem Artikel beantworten wir die häufigsten Fragen rund um das Thema Nagelhautentferner, sodass du einen guten Überblick bekommst und im Anschluss gleich mit deiner Maniküre loslegen kannst.

Was ist eigentlich die Nagelhaut?

Als Nagelhaut bezeichnet man eine trockene und abgestorbene Hautschicht, die mit der Nagelplatte jedes einzelnen Fingers verbunden ist. Wenn du genau hinschaust, siehst du, dass die Nagelhaut auf dem Nagel weiss wirkt. Das ist zumindest dann der Fall, wenn du sie nicht regelmässig mit Feuchtigkeit versorgst und mit speziellen Produkten oder einer Creme behandelst. Deshalb gibt es im Bereich Beauty eine ganze Reihe von Produkten zur Pflege von Nagelhaut und Nagelbett.

Soll ich bei der Nagelpflege die Nagelhaut vor dem Verwenden von Nagellack zurückschieben?

Ja. Die Empfehlung, die Nagelhaut mit einem Nagelhautschieber oder einer Nagelhautzange zurückzuschieben ist durchaus sinnvoll. Wenn die Nagelhaut nicht zurückgeschoben wird, dann überträgt sie Fett von der Haut auf den Nagel. Dadurch hält dein Nagellack nicht so lange, wie er könnte. Somit ist es sehr empfehlenswert, die Nagelhaut vor dem Lackieren zurückzuschieben. So wird die Entfernung einfacher und dein Nagellack haftet länger auf den Nägeln. Aus diesem Grund ist es übrigens auch wichtig, dass deine Nägel vor dem Lackieren immer vollkommen sauber und fettfrei sind.

Soll ich die Nagelhaut bei der Pflege kürzen oder schneiden?

Nein, das Schneiden oder Kürzen wird generell nicht empfohlen. Du solltest die Nagelhaut lieber vorsichtig zurückschieben, aber die Nagelkontur nicht mit einer Schere behandeln. Am besten verwendest du einen Nagelhautschieber aus Edelstahl. Dass man Nagelhaut schneiden soll, ist ein Gerücht, dass sich leider immer noch hält. Diesem Rat solltest du aber keinesfalls folgen.

Muss ich die Hände einweichen, damit die Nagelhaut leichter zu bearbeiten ist?

Im Allgemeinen solltest du deine Hände oder Füsse vor einer Maniküre oder Pediküre nicht unbedingt einweichen lassen. Natürlich kannst du im Rahmen deiner Pflegeroutine regelmässig ein Fussbad nehmen und auch die Hände können von solchen Anwendungen profitieren, insbesondere, wenn du danach ein Peeling verwendest und im Anschluss alles gut eincremst. Unmittelbar vor der Maniküre und dem Designen deiner Nägel ist das jedoch nicht empfehlenswert. Die Nagelplatten werden damit durchlässig für Wasser und nehmen vermehrte Flüssigkeit auf. Aus diesem Grund sind sie dann vorübergehend weicher und gleichzeitig auch weniger gewölbt. Wenn das Wasser aber nach der Maniküre aus den Nägeln entweicht, nehmen deine Nägel wieder ihre ursprüngliche Wölbung an. Deshalb kann es sein, dass das Einweichen deiner Nägel dazu führt, dass dein Nagellack weniger lange hält. Die Nagelplatte wölbt sich nachdem du sie lackiert hast wieder und der Nagellack und auch andere Produkte können schneller abblättern. Aus diesem Grund solltest du die Hände nicht einweichen, sondern dies liebe als separate Beauty-Anwendung zur Nagelpflege machen. Dann kannst du deine Nagelhaut und deine Hände durch pflegende Zusätze und Cremes mit vielen Vitaminen und Nährstoffen versorgen. Nagelkontur und Design nimmst du am nächsten Tag vor.

Was kann ich gegen trockene Hände und Nagelhaut tun?

Damit die Nägel frisch aussehen und sich auch gut und gepflegt anfühlen, solltest du die Haut rund um die Nägel nach einer trockenen Maniküre in regelmässigen Abständen immer wieder mit Feuchtigkeit versorgen. Auch wenn du während dem Designen deiner Nägel keine Pflegeprodukte verwenden solltest, so solltest du alle anderen Zeiten nutzen, um die Hände, Nägel und auch die Nagelhaut mit reichhaltigen Cremes geschmeidig zu halten.

Welche Produkte eignen sich, um die Nagelhaut zurückzuschieben?

Es gibt spezielle Nagelhautentferner, die extra für diesen Maniküre-Vorgang angefertigt sind. Sie bestehen meistens aus Edelstahl und haben eine kleine Wölbung, sodass du sie perfekt auf den Nagel aufsetzen und dann vorsichtig die Haut damit zurückschieben kannst. Im Prinzip kannst du auch andere Produkte aus der Nagelpflege wie zum Beispiel den oberen Teil von Nagelfeilen dafür verwenden. Sie habe jedoch keine Wölbung, weshalb das Ergebnis nicht immer zufriedenstellend ist.

Soll ich die Nägel nach dem Nagelhautentferner reinigen, bevor ich Nagellack auftrage?

Wenn du die Nagelhaut zurückgeschoben hast, solltest du die Nägel zunächst reinigen, bevor du Nagellack aufträgst. Hierfür eignen sich spezielle Lotionen und Lösungen, die jedoch möglichst fettfrei sein sollten. Diese Lotionen eignen sich zwar für die Pflege, nicht aber für den Nagellack. Wenn du deine Nägel lackierst und diese noch einen leichten Fettfilm haben, so verkürzt sich die Tragedauer deines Nagellacks erheblich. Verwende zudem immer fusselfreie Pads. Bei herkömmlichen Wattebäuschen oder Wattepads können kleine Wattefusseln auf deinen Nägeln oder im Pinsel zurückbleiben. Diese Wattefusseln sind fast unsichtbar, bis sie in den Nagellackschichten festkleben und antrocknen – oder dein Nagellack-Fläschchen verunreinigen – und dann sind sie nur schwer wieder loszuwerden.

Der Nagelstudiovergleich für die Schweiz. Finde die besten Nageldesigner in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Nagelformen für jeden Typ

Elegante Fingernägel lenken die Blicke auf sich. Viele Frauen begeistern sich für Nageldesign, es ist ein fester Bestandteil ihres Outfits. Farben und Effekte spielen dabei ebenso eine Rolle wie die Nagelformen. Oval, spitz oder mit Ecken gestaltest du deine Fingernägel entsprechend deinem Look und deiner Handform. Im Nagelstudio holst du dir Inspirationen und nimmst viele Tipps mit, die du daheim mit Feile, Nagellack und Pflegeprodukten umsetzt. Du entwickelst deinen eigenen Stil und verleihst deiner Persönlichkeit bis in die Nagelspitzen Ausdruck. Mit perfekt geschliffenen Nagelkanten, einer angemessenen Länge und dem passenden Lack gelingt der grosse Auftritt im Alltag und an Festtagen.

Nagelpiercing – der besondere Schmuck für ein auffälliges Nageldesign

Ob am Mittelfinger, Ringfinger oder Zeigfinger: Das Nagelpiercing steht für ein aussergewöhnliches und modisches Statement. Es unterscheidet sich jedoch massgeblich von einem herkömmlichen Piercing. Trägerinnen müssen sich keinesfalls vor einem körperlichen Schmerz fürchten, wie es etwa beim Stechen eines Bauchnabel- oder Nasenpiercings der Fall ist. Im Folgenden erfährst du, wo du dir das besondere Piercing stechen lässt, worauf es beim Schmuck ankommt und für wen sich das Nagelpiercing eignet.

Gelbe Zehennägel: Symptome, Ursachen und Behandlung von Verfärbungen der Fussnägel

Gelbe Zehennägel können nicht nur optisch zur Belastung werden. Der Anblick ist vielen Betroffenen unangenehm und sie verstecken ihre Füsse so gut sie können, was besonders im Sommer zu einer Herausforderungen werden kann. Doch dabei steckt oft mehr dahinter, denn eine gelbe Verfärbung der Fussnägel kann viele verschiedene Ursachen haben. Einige davon sind durchaus ernst zu nehmen, denn sie können Symptome für schwerwiegendere Erkrankungen sein. Ob du dir Sorgen machen musst, was du gegen gelbe Zehennägel tun kannst und welche Hausmittel und Tipps wirklich funktionieren, erfährst du hier.

Fingernagelpilz erkennen und behandeln

Schöne Nägel gehören zu einem gepflegten Äusseren unbedingt dazu. Umso ärgerlicher ist es, wenn du plötzlich an einem Fingernagelpilz leidest. Die Erkrankung sieht nicht nur unschön aus, sie erfordert auch eine langwierige Behandlung. Mit etwas Glück kannst du den Pilz aber auch mit Hausmitteln bekämpfen. Damit die Krankheit dich erst gar nicht trifft, achte auf eine umfassende Fuss- und Handpflege und halte die unten genannte hygienische Ratschläge ein.

Gelnägel Entferner: So entfernt man die hartnäckige Schicht von den Fingernägeln

Gelnägel gehören heute zu den beliebten Modetrends der Beauty-Branche und begeistern alle, die Nageldesign lieben und sich ein besonders robustes Ergebnis wünschen. Das ist zugleich ein Nachteil: Wer sich einmal dafür entscheidet, wird das Gel nicht mehr so schnell von seinen Fingernägeln los. Auch hartnäckiges Abkratzen hilft nur bedingt und strapaziert deine Nägel. Die Entfernung erfolgt mit speziellen Methoden wie etwa einem Gelnägel Entferner. Was es damit auf sich hat und wie du am besten vorgehst, um das Gel schonend zu entfernen – hier erfährst du es.

Hausmittel gegen Fusspilz: Sieben essentielle Fragen und Antworten

Bei Fusspilz handelt es sich um eine weit verbreitete und hartnäckige Erkrankung der Füsse. In Bezug auf eine effektive Therapie scheiden sich gerade bei dem Thema Hausmittel die Geister. Während diese in der Fachwelt umstritten sind, sprechen zahlreiche positive Erfahrungsberichte für die sanfte Behandlungsvariante. Apfelessig und Teebaumöl stehen zusammen mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung ganz oben auf der Liste der Klassiker, wenn es um alternative Massnahmen und Medikamente zur Behandlung von Fusspilz geht. Weitere Beispiele erwarten dich in den folgenden Abschnitten, in denen sich alles um bewährte Hausmittel gegen Fusspilz dreht.